Stimmzettel gehen in Druck – Thüringen-Wahl wiegt 22 Tonnen

Stimmzettel gehen in Druck – Thüringen-Wahl wiegt 22 Tonnen
Quelle

Erfurt – Es wird eine schwere Wahl, nicht nur in der Wahlkabine: Knapp sieben Wochen vor der Landtagswahl in Thüringen sind die ersten Stimmzettel in den Druck gegangen.

Insgesamt müssen rund zwei Millionen Stimmzettel mit den 18 zur Wahl antretenden Parteien gedruckt werden, wie Landeswahlleiter Günter Krombholz am Mittwoch mitteilte. Für die Reihenfolge der dort aufgelisteten Parteien ist dabei unter anderem das Ergebnis der Landtagswahl 2014 entscheidend. S

o werden von Platz eins bis zehn die Parteien entsprechend der Zahl der damals erreichten Zweitstimmen sortiert. Die übrigen Landeslisten sind in alphabetischer Reihenfolge der Parteinamen aufgeführt. Geregelt wird dies im Thüringer Landeswahlgesetz.

Laut Landeswahlleiter ergeben die Stimmzettel ein Gesamtgewicht von rund 22 Tonnen. Alle aneinandergereiht, entspricht dies laut Krombholz einer Strecke von rund 1000 Kilometern oder der Entfernung von Erfurt nach Rom per Luftlinie. In Thüringen wird am 27. Oktober der Landtag neu gewählt.

nbild