Komplett gelähmt: Ursula Karven Genick gebrochen

Vor vier Jahren erlitten Sie bei Dreharbeiten einen Reitunfall, der schlimmer war, als Sie bisher zugegeben haben.

Ja, ich musste erst selbst damit klarkommen, was damals passiert ist, und das war ein langer Weg. Es war tatsächlich so, dass ich mir den zweiten Halswirbel gebrochen hatte, durch den die Schlagader verläuft. Wenn dort zu viel Druck drauf ist, sie eingeengt ist oder wenn sich dort Knochensplitter befinden, ist es vorbei. Man bekommt einen Hirnschlag, denn die Blutversorgung für das Gehirn geht genau durch diesen Wirbel. Ab dem vierten Wirbel kann man weiterhin selbständig atmen und ist komplett gelähmt, aber alles drüber bedeutet Eiserne Lunge. Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.